1950 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959
| Januar | Februar | März | April | Mai | Juni | Juli | August | September | Oktober | November | Dezember

Chronik 1951 - Königin Elisabeth II. bestieg den Thron

Im Laufe der Zeit konnte sich die Bundesrepublik immer mehr von der Abhängigkeit der westlichen Alliierten lösen. Das Land wurde souveräner, die Adenauer-Regierung erstarkte und der wirtschaftliche Aufschwung glich einem Wunder, einem Wirtschaftswunder. Die Entnazifizierung wurde vor allem von der amerikanische Seite betrieben. Die westdeutsche Justiz hingegen ahndete die Verbrechen der NS-Täter nach und nach, in dem sie Amnestien gewährte. Fast 800.000 Personen, die in die Machenschaften des NS-Regimes verstrickt waren, entkamen so ihrer vollständigen Strafe. Auch der von Hitler 1937 zum Wehrwirtschaftsführer ernannte Alfred Krupp, der 1948 zu 12 Jahren Haft verurteilt worden war, profitierte von der Amnestie.
In den USA sorgte der Prozess gegen das Ehepaar Ethel und Julius Rosenberg für weltweite Schlagzeilen. Ihnen wurde Spionage vorgeworfen und trotz der Proteste namhafter Persönlichkeiten wie Albert Einstein, Pablo Picasso, Papst Pius XII. u. a. wurde das Ehepaar in New York hingerichtet. In Westdeutschland gingen die ersten Richard-Wagner-Festspiel der Nachkriegszeit in Bayreuth über die Bühne. In Sachen Kultur hatte das Land zu Jahresbeginn einen Schock erlebt. Hildegard Knef, die Protagonistin in dem Film „Die Sünderin“ erboste die Gemüter und begann damit ihre internationale Karriere.
<< Das war 1950

Das war 1952 >>

Am meisten gefragt aus dem Jahr 1951...

Wer war 1951 Bundeskanzler?
Konrad Adenauer war Bundeskanzler 1951
Wer war 1951 Bundespräsident? Theodor Heuss war Bundespräsident 1951
Wer war 1951 Präsident der DDR?
Wilhelm Pieck war 1951 Präsident der DDR
Wer war 1951 Ministerpräsident der DDR?
Otto Grotewohl war 1951 Ministerpräsident der DDR
Wer war 1951 Präsident der Vereinigten Staaten?
1951 war Harry S. Truman amerikanischer Präsident
Wer war 1951 deutscher Meister?
1. FC Kaiserslautern war deutscher Meister 1951
Wer war 1951 Formel 1 Weltmeister?
Juan Manuel Fangio mit Alfa Romeo Formel 1 Weltmeister 1951

Ereignisse & Schlagzeilen 1951

Januar 1951

1. Januar
DDR 1951 – In der DDR wurde mit dem ersten 5-Jahresplan begonnen.
1. Januar
Rundfunk 1951 – Mit der Ausstrahlung der Hörspielserie „The Archers“ wurde von der BBC begonnen.
1. Januar
Indien 1951 – Indien erklärte den Kriegszustand mit Deutschland als erster Staat für offiziell beendet.
1. Januar
BRD 1951 – Theodor Heuss stellte die neue Nationalhymne für die Bundesrepublik vor.
1. Januar
Schweiz 1951 – Als neuer Bundespräsident der Schweiz trat Eduard von Steiger sein Amt an.
2. Januar
Ungarn 1951 – Die Grundnahrungsmittel, außerdem Benzin und Öl wurden in Ungarn rationiert.
4. Januar
Koreakrieg 1951 – Die Truppen von Nordkorea und China rückten im Koreakrieg weiter vor und nahmen Seoul ein.
12. Januar
West-Berlin 1951 – Zwischen Ernst Reuter (SPD) und Walther Schreiber (CDU) kam es bei der Wahl zum West-Berliner Oberbürgermeister zu einem Patt, weil beide die gleiche Anzahl Stimmen erhielten. Daraufhin zog Schreiber seine Kandidatur zurück und überließ Reuter das Amt.
21. Januar
Schweiz 1950 – Am Stadtgarten in Winterthur (Schweiz) wurde das Museum Oskar Reinhart eröffnete.
23. Januar
USA/BRD 1951 – Die Ehrenerklärung für „Die große Mehrheit der deutschen Soldaten“ gab General Eisenhower ab.
31. Januar
USA/Justiz 1951 – Es wurden 21 Todesurteile deutscher Kriegsverbrecher in den USA in Haftstrafen abgemildert.

Februar 1951

1. Februar
BRD 1951 – Das Spannmittel-Unternehmen „Hainbuch GmbH“ gründete Wilhelm Hainbuch in Marbach.
2. Februar
BRD/Schweden 1951 – Zwischen der BRD und Schweden wurde ein Abkommen zum gewerblichen Rechtsschutz geschlossen.
12. Februar
Hochzeit 1951 – Schah Mohammad Reza Pahlavi und Soraya Esfandiary Bakhtiari schlossen den Bund der Ehe.
15. Februar
BRD 1951 – Es wurde das Gesetz zur Gründung des Bundesgrenzschutzes verabschiedet.
27. Februar
USA 1951 – Ein Verfassungszusatz beschränkte in den USA die Regierungsdauer des US-Präsidenten auf zwei Amtszeiten.

März 1951

10. März
Frankreich 1951 – Neuer französischer Regierungschef wurde Henri Queuille. Er trat die Nachfolge von René Pleven an.
14. März
Koreakrieg 1951 – Die Rückeroberung des fast vollständig zerstörten Seoul gelang den UNO-Truppen.
15. März
BRD 1951 – Das neu geschaffene Amt des Außenministers übernahm der Bundeskanzler Konrad Adenauer zusätzlich. Zuvor war von der Alliierten Hohen Kommission das Besatzungsstatut entsprechend revidiert worden.
15. März
Iran 1951 – Die Verstaatlichung der britischen Anglo-Iranian Oil Company wurde auf Beschluss des Parlaments des Irans verstaatlicht.
16. März
BRD 1951 – Ein Bundesgrenzschutz wurde in der BRD eingerichtet.
17. März
Musik 1951 – An der Deutschen Oper in West-Berlin wurde die Oper von Paul Dessau, „Die Verurteilung des Lukullus“ uraufgeführt.

April 1951

1. April
BRD 1951 – Die Big Band des SWR wurde gegründet.
2. April
NATO 1951 – Oberbefehlshaber der NATO-Truppen in Europa wurde General Dwigth D. Eisenhower.
5. April
USA 1951 – In den Vereinigten Staaten wurde das Ehepaar Ethel und Julius Rosenberg zum Tode verurteilt wegen Spionage für die Sowjetunion.
10. April
BRD 1951 – Vom Deutschen Bundestag wurde das Montan-Mitbestimmungsgesetz beschlossen.
11. April
Koreakrieg 1951 – General Douglas MacArthur wurde von US-Präsident Harry S. Truman als Oberkommandierender im Koreakrieg abberufen. Truman ernannte zu dessen Nachfolger Matthew B. Ridgway.
15. April
Österreich 1951 – In dem Tiroler Ort Imst (Österreich) eröffnete das erste SOS-Kinderdorf.
18. April
Europa 1951 – Es wurde zur Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl (EGKS) der Vertrag von Paris unterzeichnet, der im Juli 1952 in Kraft trat.
19. April
BRD 1951 – In Frankfurt am Main eröffnete der Bundespräsident Theodor Heuss die 1. deutsche Automobilausstellung.
20. April
Kunst 1951 – In Köln wurde die erste internationale „Photokina“ eröffnet.
21. April
Ägypten/BRD 1951 – Zwischen der Bundesrepublik und Ägypten wurde ein Handelsabkommen abgeschlossen.
21. April
Großbritannien 1951 – In Cambridge starb der Philosoph Ludwig Wittgenstein an einer Krebserkrankung.

Mai 1951

1. Mai
Europarat/BRD 1951 – Die Bundesrepublik wurde auf Beschluss des Europarates als Vollmitglied in das Gremium aufgenommen.
9. Mai
BRD 1951 – Die „Deutsche Gesellschaft zur Förderung der Forschung im graphischen Gewerbe“ wurde in München gegründet, die spätere Fogra.
13. Mai
Luftfahrt 1951 – Mit einem Düsenjäger durchbrach Jacqueline Auriol die Schallmauer als erste Frau.
18. Mai
UN-Generalversammlung 1951 – Ein Embargo strategisch wichtiger Güter wurde wegen des Koreakrieges von der UN-Generalversammlung gegen China beschlossen.
19. Mai
Großbritannien 1951 – Das Sprechen des Schottisch-Gälischen, des Walisischen, des Irischen, des Manx, des Kornischen und des Norn war im Vereinigten Königreich an Schulen erlaubt worden, ohne dass der Sprecher eine Strafe befürchten musste.
25. Mai
Tibet/China 1951 – Unter Zwang unterzeichnete Tibet mit der Volksrepublik China „17-Punkte-Abkommen“. Es sicherte Tibet Autonomie und freie Religionsausübung zu.
26. Mai
Ölstreit 1951 – Es spitzte sich der britisch-iranische Streit um Öl zu. Beim Internationalen Gerichtshof in Den Haag hatte die Regierung Großbritanniens Klage eingereicht gegen die Verstaatlichung der Anglo-Iranian Oil Company ein, die vom Ministerpräsidenten des Irans verordnet worden war. Der Iran blieb unnachgiebig.
27. Mai
Österreich 1951 – Zum neuen österreichischen Staatspräsidenten wurde Theodor Körner (SPÖ) gewählt.

Juni 1951

7. Juni
BRD/Justiz 1951 – Die letzten Todesurteile gegen NS-Verbrecher wurden von den Alliierten in Landsberg (Bayern) vollstreckt.
14. Juni
BRD/Italien 1951 – Bei seinem zweiten Auslandsbesuch reiste Bundeskanzler Konrad Adenauer erstmals nach Italien.
22. Juni
BRD/Gewerkschaft 1951 – Die Nachfolge als Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) trat Christian Fette für den verstorbenen Hans Böckler an.
25. Juni
Schleswig-Holstein 1951 – Das Amt des schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten trat Friedrich-Wilhelm Lübke an.
26. Juni
BRD 1951 – In der Bundesrepublik wurde die Organisation Freie Deutsche Jugend (FDJ) verboten.
28. Juni
Niederlande/BRD 1951 – Der Botschafter der BRD in den Niederlanden wurde Karl Du Mont.
29. Juni
Musik 1951 – Erstmals nach dem Zweiten Weltkrieg wurden in Bayreuth die Richard-Wagner-Festspiele eröffnet.

Juli 1951

1. Juli
Autorennen 1951 – Auf der Avus in West-Berlin wurden erstmals nach dem Ende des Zweiten Weltkriegs vor 350.000 Zuschauern Autorennen veranstaltet.
2.Juli
UNESCO 1951 – Neues Mitglied der UNESCO wurde Japan.
2. Juli
Tschechoslowakei 1951 – Eine Sitzung des örtlichen kommunistischen Nationalausschusses wurde in Babice von vier Bewaffneten überfallen. Getötet wurden drei Ausschussmitglieder. Das Verbrechen war der Grund für Schauprozesse von Jihlava. Die richteten sich hauptsächlich gegen den kirchlichen Einfluss auf die Landbevölkerung. Es wurden elf Personen mit der Todesstrafe und 111 Menschen zu Zuchthausstrafen verurteilt.
3. Juli
UNESCO 1951 – Die UNESCO nahm Kambodscha als neues Mitglied auf.
6. Juli
UNESCO 1951 – Neues Mitglied der UNESCO wurde Vietnam.
9. Juli
England 1951 – Als erste der drei Westmächte erklärte England den Kriegszustand mit Deutschland für beendet.
9. Juli
UNESCO 1951 – Zum neuen Mitglied der UNESCO wurde Laos.
10. Juli
West-Berlin 1951 – Vor dem Flughafen Berlin-Tempelhof wurde das Luftbrückendenkmal eingeweiht.
11. Juli
UNESCO 1951 – Die UNESCO nahm die BRD als neues Mitglied auf.
13. Juli
Frankreich 1951 – Als zweite der drei Westmächte erklärte Frankreich den Kriegszustand mit Deutschland für beendet.
16. Juli
Belgien 1951 – Nach dem Rücktritt des belgischen Königs Leopold III. wurde sein Sohn Baudoin I. zum König des Landes gekrönt.
20. Juli
Jordanien 1951 – Auf dem Tempelberg in Jerusalem (Israel) wurde König Abdallah I. von Jordanien ermordet.

August 1951

3. August
IWF 1951 – Direktor des Internationalen Währungsfonds (IWF) wurde der Schwede Ivar Rooth.
5. August
DDR 1951 – In der DDR-Hauptstadt Berlin (Ost) wurden die 3. Weltjugendfestspiele eröffnet.
11. August
Frankreich 1951 – In Frankreich wurde René Pleven wiederholt zum Regierungschef gewählt.
31. August
Musik 1951 – In Düsseldorf wurde von Deutschen Grammophon die erste Langspielplatte vorgestellt, die mit 33 1/3 Umdrehungen in der Minute abgespielt werden konnte.

September 1951

1. September
ANZUS 1951 – Von Australien, Neuseeland und den USA wurde ein gegenseitiges Verteidigungsbündnis geschlossen, das ANZUS-Abkommen. Es war eine Ergänzung zum japanischen Friedensvertrag und dem Bündnisabkommen der USA mit den Philippinen. Beide Abkommen traten zeitgleich in Kraft.
8. September
USA 1951 – Zwischen Japan und weiteren 48 Staaten war der Friedensvertrag von San Francisco abgeschlossen worden, der am 28. April 1952 in Kraft trat.
11. September
BRD 1951 – Bei Selb (Bayern) durchbrach ein Schnellzug aus der Tschechoslowakei die bundesdeutsche Grenze.
15. September
DDR 1951 – An den Bundestag wurde seitens der DDR appelliert, Wahlen in ganz Deutschland zuzustimmen.
20. September
NATO 1951 – Die Aufnahme der Türkei und von Griechenland wurde von der NATO beschlossen. Sie wurde am 18. Februar 1952 wirksam.
28. September
BRD/Justiz 1951 – In Karlsruhe nahm das Bundesverfassungsgericht seine Arbeit auf.

Oktober 1951

4. Oktober
BRD 1951 – Es wurden 19 Jugendliche im Werdauer Oberschülerprozess zu langjährigen Haftstrafen wegen „Boykotthetze“ verurteilt.
15. Oktober
Ägypten/Großbritannien 1951 – Einseitig wurde von Seiten der ägyptischen Regierung der Beistandspakt mit Großbritannien von 1936 aufgekündigt. Zum König des Sudan erklärte sich König Faruq. Die britische Hoheit über den Sueskanal wurde nicht länger anerkannt. Die Briten besetzten daraufhin Ismailia (Ägypten) am 19. November. Bei diesen Auseinandersetzungen kamen 14 Menschen ums Leben.
16. Oktober
Pakistan 1951 – Der pakistanische Premierminister Liaquat Ali Khan starb an den Folgen eines Attentats, das am selben Tag auf ihn verübt worden war.
19. Oktober
USA 1951 – Die Beendigung des Kriegszustands mit Deutschland erklärte die USA als letzte der drei Westmächte durch die Verkündung von US-Präsident Harry S. Truman.
26. Oktober
Großbritannien 1951 – Gewinner der britischen Unterhauswahlen waren die Konservativen unter Winston Churchill. Er wurde neuer Premierminister von Großbritannien und löste den Labour-Politiker Clement Attlee ab. Anthony Eden wurde britischer Außenminister.

November 1951

11. November
Argentinien 1951 – Erneut wurde als argentinischer Staatspräsident Juan Peron gewählt.
16. November
BRD 1951 – Beim Bundesverfassungsgericht beantragte die Bundesregierung für die KPD und die SRP das Verbot.
29. November
Comic 1951 – Zum ersten Mal erschien „Micky Mouse“, ein Heft von Walt Disneys auf dem Markt.

Dezember 1951

3. Dezember
BRD/England 1851 – Zu einem Staatsbesuch war Bundeskanzler Konrad Adenauer nach England gereist.
4. Dezember
Literatur 1951 – Das P.E.N.-Zentrum Deutschland wurde in Darmstadt (Hessen) gegründet.
4. Dezember
Film 1951 – Erstmals wurde der Deutsche Filmpreis verliehen. Als bester Drehbuchautor erhielt Erich Kästner das Filmband in Gold. Als bester abendfüllender Spielfilm erhielt „Das doppelte Lottchen“ den Preis und der Regierpreis in Gold wurde an Josef von Baky vergeben.
4. Dezember
Literatur 1951 – William Faulkners Roman „Requiem für eine Nonne“ kam auf den Markt.
8. Dezember
DDR 1951 – In der DDR wurde die Bauakademie mit einem Staatsakt eröffnet.
13. Dezember
OAS 1951 – Neues Mitglied in der Organisation Amerikanischer Staaten (OAS) wurde Paraguay.
20. Dezember
Kernenergie 1951 – Im US-amerikanischen Bundesstaat Idaho wurde der Experimental Breeder Reactor I hochgefahren. Er war der erste Kernreaktor, mit dem erfolgreich Elektrizität produziert werden konnte.
20. Dezember
Antibabypille 1951 – Die erste Antibabypille hatten Carl Djerassi, Gregory Pincus und John Rock entwickelt.
24. Dezember
Libyen/Italien 1951 – Libyen erhielt von Italien seine Unabhängigkeit. König Idris I. wurde Staatsoberhaupt von Libyen.

Jahrgang 1951

1951 Ein starker Jahrgang nur für Frauen
Was Bonnie Tyler und Veronika Fischer ist schon über 60? Lisa Fitz auch schon so alt? Dieses Büchlein als Geschenk für die Frau wird die Damen manchmal verblüffen, und so einiges in Erinnerung bringen. Wer war denn noch mal Cleo Kretschmer?  Ach ja, "Arabische Nächte" etc. Klar? Erinnern Sie sich wieder an bekannten und weniger Bekannten prominenten Damen aus Sport, Film, Politik usw. Mit Dabei: Jane Seymour,  Victoria Chaplin, die Schriftstellerinnen Petra Hammesfahr, Cora Stephan und Ulla Berkéwicz und viele andere Prominente die im Jahr 1951 geboren wurden.
Die Geschenkidee
Das ideale Geschenk. Eine Zeitung von 1951. Was war los in Politik, Sport oder Kultur? Als Geschenk eine original historische Tageszeitung oder Illustrierte z.B. als Geburtstagszeitung zum Geburtstag oder Hochzeitszeitung zur goldenen Hochzeit. Zeitschriften von 1951.
Originalzeitung 1951

Die beliebtesten Vornamen im Jahre 1951

Mädchennamen:
Monika, Renate, Angelika, Brigitte, Karin, Barbara, Ingrid, Gabriele, Ursula, Gisela, Christa, Jutta
Jungennamen:

Wolfgang, Klaus, Michael, Jürgen, Manfred, Hans, Dieter, Werner, Peter, Rainer, Gerhard, Bernd, Uwe Bedeutung der Vornamen
Die beliebtesten Vornamen, von ausgefallen bis beliebt. Vornamenlexikon

Nobelpreise 1951 Nobelpreisträger

Nobelpreis Physik: John Cockcroft und Ernest Thomas Sinton Walton
Nobelpreis Chemie: Edwin Mattison McMillan und Glenn Theodore Seaborg
Nobelpreis Medizin: Max Theiler
Nobelpreis Literatur: Pär Lagerkvist
Friedensnobelpreis: Léon Jouhaux

Nachrichten 1951 in der Presse

60 Jahre spannende Geschichte
maschine + werkzeug
Februar 1951 auf, die Spannwelt zu revolutionieren. Der Schnellspannteileapparat ist die erste patentierte Hainbuch Erfindung. Zahlreiche weitere folgen, darunter 1979 das bis heute viel kopierte Spanntop System, das Rüstkosten senkt, ...>>>
Erinnerung an die Berlin-Blockade
Mitteldeutsche Zeitung
Das Luftbrücken-Denkmal von Eduard Ludwig erinnert seit 1951 vorm Flughafen Berlin Tempelhof an die Luftbrücke - zwei baugleiche Denkmale stehen am ....  >>>
Wiedersehen mit dem Herzogstand nach 59 Jahren

Merkur Online
„1951 war es nunmal etwas ganz Besonderes, in die Berge zu fahren“, erzählt die heute 69-jährige Dachauerin. Deshalb sei ihr dieser Schulausflug in ...... >>>
Bilder eines Multitalents
Husumer Nachrichten
1951 übersiedelte er mit seiner Mutter nach West-Berlin. Dort absolvierte Otmar Alt von 1956 bis 1958 eine Lehre als Schaufenstergestalter und Plakatmaler ...... >>>

Werbung 1951 Reklame

 

Bücher und Informationen zum Jahrgang 1951
Wir vom Jahrgang 1951: Kindheit und Jugend Info
Petticoat und Kalter Krieg: Berliner und Brandenburger 1950 bis 1955 Info
Geburtstagskarte 1951 mit Video-CD Jahreschronik Info
Fox tönende Wochenschau - Das war 1951 Info
WIR vom Jahrgang 1951 Kindheit und Jugend in der DDR Info
Kumasi Realism, 1951 - 2007: An African Modernism Info
Jahrgangs-Quiz 1951. Unsere Kindheit und Jugend Info
Solomon spielt Beethoven (Sonaten Nr. 17, 18, 21, 22) (Aufnahmen 1951-1954) Info
Filmchronik 1951 - Die Filme von 1951 Info

<< Das geschah 1950

Das geschah 1952 >>

Was passierte 1951
Autojahr 1951
Charts 1951
Filmjahr 1951
Finanzjahr 1951
Literaturjahr 1951
Modejahr 1951
Musikjahr 1951
Politikjahr 1951
Sportjahr 1951
Geburtstage 1951
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Arbeitslosenquote 1951
10,4 %
Benzinpreis 1951
Normal 0,56,6 DM/l
Diesel 0,54,2 DM/l
Bierpreis 1951
0.65 DM/0,5l
Brotpreis 1951
0.46 DM/kg
Butterpreis 1951
6.12 DM/kg
Goldpreis 1951
34,80 $/oz
Heizölpreis 1951
n.V
Monatslohn 1951
282,00 DM/Monat
Sonstiges
Jahrgang 1951
Vornamen 1951
Nobelpreise 1951
Nachrichten 1951
Geschenkideen
Originalzeitung 1951
Jahrgangswein 1951
Jahrgang 1951
Jahrgang 1951

DDR 1951

Wochenschau 1951
Micky Maus Heft Nr.1
Micky Maus Heft Nr.1