1950 1951 1952 1953 1954 1955 1956 1957 1958 1959

Chronik 1950 - DDR und BRD – die Teilung hatte Namen bekommen

Die beiden deutschen Staaten, die im Jahr zuvor gegründet worden waren, entwickelten sich zusehends auseinander, wirtschaftlich und politisch. Der einstige Oberbürgermeister der Stadt Köln, Konrad Adenauer, bekleidete in der jungen Bundesrepublik seit ihrer Gründung 1949 des Amt des Bundeskanzlers. Er hatte die Wahl knapp gewonnen. Als sich in der BRD die CDU auf ganzer Ebene formiert hatte, wählten die Mitglieder Konrad Adenauer zu ihrem Bundesvorsitzenden. Er war ein Mann mit langjähriger politischer Erfahrung und sollte die BRD bis 1963 als Kanzler führen. Es wurde die sogenannte Adenauer-Ära daraus. Im Westen Deutschland konnte die Wirtschaft schnell Erfolge melden. Dazu gehörte beispielsweise die Abschaffung der letzten Lebensmittelkarten. Im selben Jahr konnte der Bundesgerichtshof in Karlsruhe mit seiner Arbeit beginnen. Die erste Volkszählung der BRD ergab in diesem Jahr mehr als 49 Millionen Menschen. Weniger als die Hälfte zählte man in der DDR.
Während in der Bundesrepublik mit dem Film „Schwarzwaldmädel“ eine Zeit der Heimatfilme anbrach, hatte man in der DDR das Ministerium für Staatssicherheit gegründet.
Erstmals standen sich in Korea zwei politische Lager mit Waffen gegenüber. Bis heute ist Korea ein geteiltes Land. Die Weltliteratur verlor drei große Schriftsteller: der Brite George Orwell, der Ire George Bernard Shaw und der deutsche Heinrich Mann starben 1950.
<< Das war 1949

Das war 1951 >>

Am meisten gefragt aus dem Jahr 1950...
Wer war 1950 Bundeskanzler?
Konrad Adenauer war Bundeskanzler 1950
Wer war 1950 Bundespräsident?
Theodor Heuss war Bundespräsident 1950
Wer war 1950 Präsident der DDR?
Wilhelm Pieck war 1950 Präsident der DDR
Wer war 1950 Ministerpräsident der DDR?
Otto Grotewohl war 1950 Ministerpräsident der DDR
Wer war 1950 Präsident der Vereinigten Staaten?
1950 war Harry S. Truman amerikanischer Präsident
Wer war 1950 Fussballweltmeister?
Uruguay wurde 1950 in Rio de Janeiro Fussball Weltmeister
Wer war 1950 deutscher Meister?
VfB Stuttgart war deutscher Meister 1950
Wer war 1950 Formel 1 Weltmeister?
Giuseppe Farina war mit Alfa Romeo Formel 1 Weltmeister 1950
Übrigens...
1950 wurde die Uhr in der Sommerzeit sogar 2 Stunden vorgestellt
Ereignisse & Schlagzeilen 1950
Januar 1950
1. Januar
Schweiz 1950 – Bundespräsident der Schweiz wurde Max Petitpierre.
2. Januar
UNESCO 1950 – Die UNESCO nahm Guatemala als neues Mitglied auf.
4. Januar
Israel 1950 – Zur Hauptstadt des Landes erklärte Israel Jerusalem.
6. Januar
Großbritannien 1950 – China wurde von Großbritannien diplomatisch anerkannt.
10. Januar
UNESCO 1950 – Als neues Mitglied nahm die UNESCO Panama auf.
  Übrigens....
1950 musste man Für 10 frische Eier zwei Stunden arbeiten, 2007 dagegen nur noch sieben Minuten. Beim Kaffee sah es noch extremer aus. Otto-Normal-Verbraucher musste für 500 Gramm über 26 Stunden arbeiten, heute dagegen reichen gerade einmal 20 Minuten aus.
11. Januar
Philippinen 1950 – In der philippinischen Provinz Bataan unternahm die marxistische Guerilla-Bewegung Hukbalahap eine Reihe von Angriffen.
21. Januar
Parteiengründung 1950 – Durch den Zusammenschluss von DKP und DRP mit der NDP wurde die Deutsche Reichspartei (DRP) gegründet.
21. Januar
USA 1950 – In den Vereinigten Staaten wurde der Anwalt Alger Hiss zu fünf Jahren Haft verurteilt. Die US-amerikanische Öffentlichkeit wurde durch den Fall gespalten.
23. Januar
UNESCO 1950 – Die UNESCO nahm Schweden als Mitglied auf.
26. Januar
Indien 1950 – Durch die neue Verfassung, die am 26. November 1949 verabschiedet worden war und nun in Kraft trat, wurde Indien zur Republik. Rajendra Prasad wurde der erste Präsident.
28. Januar
UNO 1950 – Die UNO sprach Somaliland als Treuhandgebiet Italien zu.
31. Januar
China 1950 – Auf dem chinesischen Festland ergaben sich die letzten Truppen der Kuomintang den Kommunisten.
31. Januar
USA 1959 – Den Bau der Wasserstoffbombe ordnete der US-Präsident Harry S. Truman an.
Februar 1950
8. Februar
DDR 1950 – Die DDR-Volkskammer erließ den Beschluss, eventuelle staatsfeindliche Gesinnungen zu überwachen und gegebenenfalls abzustellen. Das war die Geburtsstunde des Ministeriums für Staatssicherheit.
9. Februar
USA 1950 – Einer Erklärung von US-Senator Joseph McCathey zufolge, war das US-Außenministerium von 205 Kommunisten unterwandert.
12. Februar
England 1950 – In Torquay, einer englischen Stadt an der Südwestküste, wurde die Europäische Rundfunkunion gegründet.
14. Februar
UdSSR/China 1950 – Auf 30 Jahre schlossen die Sowjetunion und die Volksrepublik ein Verteidigungsbündnis ab. Von Stalin wurde die Zahlung von 330 Millionen Dollar und der Rückzug aus Port Arthur (Lüshunkou – Stadt in China) und aus Dairen (Dalian – Stadt in China) zu.
15. Februar
Finnland 1950 – Als Staatspräsident von Finnland wurde Juho Kusti Paasikivi erneut gewählt.
23. Februar
Großbritannien 1950 – Die Unterhauswahlen in Großbritannien wurden von der Labour Party gewonnen. Als Premierminister trat Clement Attlee erneut sein Amt an.
März 1950
1. März
China/Taiwan 1950 – Nach seiner Niederlage im chinesischen Bürgerkrieg verlegte Chiang Kai-shek den Sitz der Regierung der Republik China nach Taiwan. Die Republik übte seitdem über Taiwan und mehrere kleinere Inseln die faktische Hoheitsgewalt aus.
1. März
BRD 1950 – Die Demontage der Salzgitter-Werk wurde von der britischen Besatzungsmacht angeordnet.
1. März
Großbritannien 1950 – Der vormals am Manhattan-Projekt beteiligte Klaus Fuchs wurde in London wegen Geheimnisverrat an die UdSSR verurteilt.
3.März
Saar-Abkommen 1950 – Zwischen dem französischen Außenminister Robert Schuman (1886-1963) und dem Ministerpräsidenten des Saarlands, Johannes Hoffmann (1890-1967), wurde das Saar-Abkommen geschlossen. Es sah eine engere Anlehnung des Saarlands an Frankreich vor, das die außenpolitische Vertretung übernahm. Außerdem kontrollierte es die Kohlegruben. Die Preise und Löhne wurden dem französischen Standard angepasst.
5. März
USA 1950 – Ein Bergarbeiter-Streik in den Vereinigten STaaten, der zwei Monate angedauert hatte, wurde beendet.
11.März
Literatur 1950 – In Santa Monica (US-Bundesstaat Kalifornien) starb der deutsche Schriftsteller Heinrich Mann.
15. März
BRD 1950 – Der in Kopenhagen im Jahr 1948 ausgearbeitete Wellenplan trat in Kraft. Nur wenige Frequenzen waren nach diesem Plan Deutschland im Mittelwellenbereich zugeteilt worden. Somit wurde der zügige Aufbau der UKW-Sendernetze vorangetrieben.
20. März
Polen 1950 – Eine entschädigungslose Enteignung des Kirchenbesitzes von 375.000 ha wurde von der polnischen Regierung beschlossen.
April 1950
6. April
Weltfriedensrat 1950 – In der schwedischen Hauptstadt Stockholm forderte der Weltfriedensrat die Ächtung der Atombombe.
8. April
BRD/DDR 1950 – Wegen des Ausbleibens von Ausgleichslieferungen wurde die Lieferung westdeutscher Steinkohle in die DDR seitens der BRD eingestellt.
27. April
Großbritannien/Israel 1950 – Der Staat Israel wurde von Großbritannien diplomatisch anerkannt.
27. April
Südafrika 1950 – Die Regierung von Südafrika beschloss mit dem „Group Areas Act“ die Einrichtung von Wohn- und Arbeitsgebieten, die nach Rassen getrennt wurden im Rahmen der Apartheidpolitik.
30. April
DDR/BRD 1950 – In Westdeutschland verloren die letzten Lebensmittelmarken (Zucker) ihre Gültigkeit. Die Lebensmittelmarken in der DDR waren noch bis 1958 gültig.
Mai 1950
1. Mai
BRD 1950 – Die Lebensmittelkarten in der Bundesrepublik wurden nach mehr als zehn Jahren abgeschafft.
9. Mai
Spanien 1950 – In Spanien wurde die „Sociedad Española de Automóviles de Turismo“ (Spanische Gesellschaft für PKW) gegründet – der Automobilhersteller Seat.
9. Mai
Frankreich 1950 – Der nach dem französischen Außenminister Robert Schuman (1886-1963) benannte Schuman-Plan wurde präsentiert. Damit sollte die französische und deutsche Kohle- und Stahlproduktion einer gemeinsamen Oberbehörde unterstellt werden. Sie diente als Kernelement der europäischen Einigung. In Form der Europäischen Gesellschaft für Kohle und Stahl (EGKS) wurde der Plan 1951 umgesetzt.
11. Mai
BRD 1950 – In Königswinter (Nordrhein-Westfalen) formierte sich die CDU und wählte zu ihrem Bundesvorsitzenden Konrad Adenauer.
11. Mai
Großbritannien 1950 – In der britischen Hauptstadt begann die Außenministerkonferenz der Westmächte, auf der der Schuman-Plan begrüßt wurde. Die UdSSR wurde aufgefordert, alle deutschen Kriegsgefangenen zurückzuführen.
14. Mai
Musik 1950 – Die Oper „Don Juan und Faust“ des Komponisten Hermann Reutter erlebte an der Stuttgarter Staatsoper ihre Uraufführung.
16. Mai
Musik 1950 – In der bayerischen Landeshauptstadt fand die Uraufführung der musikalischen Komödie „Das Feuerwerk“ statt, die Paul Burkhard komponiert hatte.
19. Mai
UNESCO 1950 – Neues Mitglied der UNESCO wurde Costa Rica.
27. Mai
UNESCO 1950 – Indonesien wurde in die UNESCO als neues Mitglied aufgenommen.
27. Mai
DDR/Ost-Berlin 1950 – Mehr als 462.000 Teilnehmer waren beim Pfingsttreffen der Freien Deutschen Jugend (FDJ) in der DDR-Hauptstadt Berlin-Ost zusammengetroffen. Nach Protesten der West-Berliner war ein geplanter Zug durch den Westteil der Stadt abgesagt worden.
Juni 1950
3. Juni
Bergsteigen 1950 – Zum ersten Mal wurde ein Achttausender, der Annapurna, der zehnthöchste Berg der Erde, bestiegen.
4. Juni
Fußball 1950 – Vom Fußballverein SG Dresden-Friedrichstadt war die vollständige Mannschaft aus der DDR nach West-Berlin geflüchtet. Darunter befand sich Helmut Schön.
6. Juni
DDR/Polen 1950 – Die Volksrepublik Polen und die DDR schlossen das Görlitzer Abkommen ab, in dem die Oder-Neiße-Linie als polnische Westgrenze festgelegt worden war.
14. Juni
UNESCO 1950 – Als neue Mitglieder nahm die UNESCO Jordanien und die Republik Korea auf.
15. Juni
BRD/Europarat 1950 – Mit 220 zu 152 Stimmen beschloss der Bundestag den Beitritt des Landes zum Europarat.
18. Juni
NRW 1950 – In Nordrhein-Westfalen wurde bei den Landtagswahlen die Regierung von Ministerpräsidenten Karl Arnold von der CDU bestätigt.
24. Juni
Frankreich 1950 – Als Regierungschef trat in Frankreich Georges Bidault zurück. Henri Queuille trat die Nachfolge an. Er wurde allerdings schon wieder am 12. Juli von René Pleven abgelöst.
25. Juni
Korea 1950 – Mit dem Einfall nordkoreanischer Truppen in Südkorea hatte der Koreakrieg begonnen.
27. Juni
UN-Sicherheitsrat 1950 – Die Aufstellung von Interventionstruppen wurde vom Sicherheitsrat der Vereinten Nationen im Koreakrieg beschlossen. An der Sitzung hatten die Vertreter der UdSSR nicht teilgenommen.
28. Juni
Koreakrieg 1950 – Seoul wurde von Nordkoreanischen Truppen eingenommen.
Juli 1950
4. Juli
Rundfunk 1950 – In München nahm „Radio Free Europe“ seinen Sendebetrieb auf.
5. Juli
Koreakrieg 1950 – Den nordkoreanischen Truppen war in der Schlacht von Osan, das südlich von Seoul liegt, der Durchbruch gelungen zur Südküste Koreas.
5. Juli
Israel 1950 – In Israel wurde in der Knesset das Rückkehrgesetz verabschiedet. Es gab Juden in aller Welt ein Einwanderungsrecht nach Israel.
7. Juli
Koreakrieg 1950 – Den Oberbefehl über die UN-Truppen übernahm im Koreakrieg der US-amerikanische General Douglas MacArthur.
8. Juli
BRD 1950 – Personalchef im Kanzleramt und engster Vertrauter von Konrad Adenauer wurde Hans Globke, der in die Kritik geriet wegen seiner Rolle als Kommentator der Nürnberger Rassengesetze von 1935.
9. Juli
Schleswig-Holstein 1950 – Bei den Landtagswahlen in Schleswig-Holstein musste die SPD massive Verluste hinnehmen. Die gingen hauptsächlich zu Gunsten des Bundes der Heimatvertriebenen und Entrechteten (BHE), der hinter der SPD mit 23,7 Prozent zweistärkste Partei wurde. Walter Bartram von der CDU wurde neuer Ministerpräsident einer Koalition aus CDU, BHE, DP und FDP.
11. Juli
Koreakrieg 1950 – Von den USA bekam Südkorea 1,2 Milliarden Dollar als Militärhilfe.
16. Juli
Fußball 1950 – Mit einem 2:1 gewann Uruguay gegen Brasilien die Fußball-Weltmeisterschaft.
17. Juli
Sowjetunion/Afghanistan 1950 – Zwischen der UdSSR und Afghanistan wurde das 1. Transit-Abkommen geschlossen.
18. Juli
Koreakrieg 1950 – Die Stadt Daegu wurde von Südkorea geräumt wegen der näher kommenden Nordkoreaner.
19. Juli
BRD 1950 – In der BRD wurde der Zentralrat der Juden gegründet.
21. Juli
BRD 1950 – Aus der fahrenden Wuppertaler Schwebebahn sprang der Elefant Tuffi vom Zirkus Althoff heraus.
25. Juli
DDR 1950 – Auf der konstituierenden Sitzung wurde Walter Ulbricht zum SED-Generalsekretär des neuen Zentralkomitees gewählt.
August 1950
1. August
BRD 1950 – In Berlin-Ost (DDR) wurde einer der heute ältesten aktiven Filmverleiher Deutschlands gegründet, der Progress Film-Verleih.
5. August
BRD/TV 1950 – Die Sender BR, HR, RB, SDR, SWF und NWDR gründeten die ARD, bei der RIAS Berlin mit beratender Stimme vertreten war.
5. August
UNO/Sowjetunion 1950 – Der Vertreter der UdSSR in der UNO, Jakow Alexandrowitsch Malik, der von der Sowjetunion zeitweilig boykottiert worden war, kehrte in den Sicherheitsrat zurück.
5. August
Belgien 1950 – Vielerorts war der belgische König Leopold III. nach seiner Rückkehr aus dem Exil von feindseligen Demonstranten empfangen worden. Sie machten ihm sein Verhalten während des Zweiten Weltkrieges zum Vorwurf. König Leopold III. beugte sich dem Druck und trat zu Gunsten seines Sohnes Baudoin zurück.
5. August
Charta 1950 – Die Charta der deutschen Heimatvertriebenen wurde veröffentlicht.
11. August
Angesichts des Koreakrieges verabschiedete die Beratende Versammlung des Europarates eine Resolution, in der die Bildung einer europäischen Armee gefordert worden war, in die auch die BRD einbezogen werden sollte. Die Initiative wurde von Bundeskanzler Konrad Adenauer begrüßt. Es begannen daraufhin Verhandlungen mit den West-Alliierten, wobei der Hohe Kommissar John Jay McCloy auf das Besatzungsstatut hinwies, in dem eine Wiederbewaffnung Deutschlands ausgeschlossen worden war. Der Vorstoß von Konrad Adenauer war von der SPD und auch von Innenminister Gustav Heinemann kritisiert worden.
15. August
Indien 1950 – Im indischen Assam forderte ein Erdbeben der Stärke 8,6 mindestens 1.530 Menschleben.
22. August
BRD 1950 – In der Bundesrepublik wurde das Technische Hilfswerk (THW) gegründet.
25. August
BRD/Justiz 1950 – Der Unternehmer Friedrich Flick wurde begnadigt.
31. August
DDR 1950 – In der DDR wurde die Zeugen Jehovas verboten. Es kam zu zahlreichen Verhaftungen und zu Schauprozessen.
September 1950
1. September
DDR 1950 – Die SED-Funktionäre Paul Merker, Leo Bauer (Chefredakteur des Deutschlandsenders) und Bruno Geldhammer (Chefredakteur des Berliner Rundfunks) wurden aus der Partei wegen ihrer Kontakte zu Noel Field ausgeschlossen.
2. September
Formel-1-Rennen 1950 – Erster Formel-1-Weltmeister in der Geschichte dieses Autorennens wurde der italienische Autorennfahrer Giuseppe Farina.
2. September
Sport BRD 1950 – In Tübingen (Württemberg) wurde der Deutsche Turnerbund wieder gegründet.
7. September
DDR 1950 – Auf Anordnung von Walter Ulbricht begann man im Ost-Berliner Stadtzentrum mit der Sprengung des Berliner Stadtschlosses.
13. September
BRD 1950 – In der Bundesrepublik Deutschland wurde die erste Volkszählung durchgeführt.
15. September
Koreakrieg 1950 – Die Gegenoffensive der alliierten Truppen im Koreakrieg begann mit der Landung bei Incheon.
19. September
Frankreich 1950 – Das Abkommen zur Schaffung der Europäischen Zahlungsunion wurde in der französischen Hauptstadt Paris unterzeichnet.
19. September
BRD 1950 – Mitglieder von verfassungsfeindlich eingestuften Organisationen wurden von der BRD-Regierung (Adenauer-Erlass) aus dem öffentlichen Dienst entlassen. Betroffen waren die KPD, die FDJ, die VVN und die SRP.
19. September
BRD 1950 – In New York wurde die Bundesregierung in Bonn auf der Außenministerkonferenz der drei Westmächte als einzige „freie und gesetzlich konstituierte“ Regierung Deutschlands anerkannt.
25. September
Kunst 1950 – Das Comic „Beetly Bailey“ erschien erstmals.
25. September
Film 1950 – Der Kurzfilm „Rabbit’s Moon“ von Kenneth Anger erschien.
25. September
Österreich 1950 – Zum ersten Mal wurde der Große Österreichische Staatspreis vergeben.
25. September
West-Berlin 1950 – Im West-Berliner Stadtteil Westend wurde das Georg-Kolbe-Museum eröffnet.
25. September
Hamburg 1950 – Der Nordwestdeutsche Rundfunk in Hamburg nahm den ersten Fernsehsender in Betrieb. Der Testbetrieb wurde von einem ehemaligen Bunker in Hamburg-Heilgengeistfeld gesendet. Das reguläre Programm ging ab 1952 auf Sendung.
25. September
USA 1950 – In den Vereinigten Staaten wurde das Hauptwerk des späteren Scientology-Gründers, Lafayette Ronald Hubbard, veröffentlicht – „Dianetics The Modern Science of Mental Health“.
26. September
Mandschurei/China 1950 – Die Bombardierung der Stadt Antung (Mandschurei) durch die USA wurde zwei Tage danach zum Irrtum erklärt. Die Vereinigten Staaten erklärten sich gegenüber der Volksrepublik China zu Schadenersatz bereit.
28. September
UNO 1950 – Neues Mitglied der Vereinten Nationen wurde Indonesien.
29. September
DDR 1950 – Im Rat für gegenseitige Wirtschaftshilfe (RGW) wurde die DDR als neues Mitglied aufgenommen.
30. September
Koreakrieg 1950 – Der 38. Breitengrad wurde von südkoreanischen Truppen überschritten. Erst am 7. Oktober billigte die UNO das Vorgehen, dabei wurde in Korea eine einheitliche und unabhängige Regierung gefordert. Außerdem wurde vom Oberbefehlshaber der UNO-Truppen, General Douglas MacArthur, Nordkorea zur Kapitulation aufgefordert.
Oktober 1950
1. Oktober
DDR 1950 – Die Eltern in der DDR erhielten ab jenem Tag ein Begrüßungsgeld für die Geburt eines Kindes.
3. Oktober
Brasilien 1950 – Zum brasilianischen Staatspräsidenten wurde Getúlio Deronelles Vargas gewählt, der das Land schon während des Zweiten Weltkrieges regiert hatte.
4. Oktober
Frankreich 1950 – Im Indochinakrieg verlor Frankreich an die Aufständischen die Festung Cao Bang.
5. Oktober
Indonesien/Molukken 1950 – Auf den Molukken wurden die Unruhen von der indonesischen Regierung unterdrückt.
8. Oktober
BRD/Justiz 1950 – Die Tätigkeit des Bundesgerichtshofes begann in Karlsruhe.
9. Oktober
BRD 1950 – Wegen des Bestrebens von Bundeskanzler Konrad Adenauer nach Wiederbewaffnung trat der deutsche Innenminister Gustav Heinemann zurück.
13. Oktober
USA 1950 – Das viermotorige Propellerflugzeug, die Lockheed Super Constellation, absolvierte ihren Erstflug.
15. Oktober
DDR 1950 – Die Einheitsliste der Nationalen Front bekam bei den Wahlen zur DDR-Volkskammer 98,5 Prozent der Stimmen. Gegen die gelenkte Wahl war es im Westteil Deutschlands zu Protestdemonstrationen gekommen.
18. Oktober
BRD 1950 – Der erste deutsche Bundestagspräsident, Erich Köhler von der CDU, trat zurück. Seine Nachfolge trat Hermann Ehlers an, ebenfalls CDU.
19. Oktober
Koreakrieg 1950 – Die Verbände der Vereinten Nationen nahmen im Koreakrieg die Stadt Pjöngjang ein. Mit der Überschreitung des Grenzflusses Yalu begann am selben Tag durch die Freiwilligenverbände die Teilnahme am Koreakrieg der Volksrepublik China. China marschierte zudem im Oktober in Tibet ein und beendete dessen Autonomie.
21. Oktober
Vietnam/Frankreich 1950 – Die Festung Lang Son wurde von den Truppen der Vietnamesischen Volksarmee unter Vo Nguyen Giap von den französischen Kolonialtruppen erobert. Im Indochinakrieg geriet Frankreich zunehmend in die Defensive.
24. Oktober
West-Berlin 1950 – Die von den USA für das Rathaus Berlin-Schöneberg gestiftete Freiheitsglocke wurde eingeweiht. Das Rathaus diente der West-Berliner Stadtregierung seit der Teilung der Stadt als Regierungssitz.
29. Oktober
Schweden 1950 – Nach dem Tod seines Vaters, Gustav V. wurde Gustav VI. Adolf zum neuen König von Schweden.
November 1950
1. November
USA 1950 – Gegen den US-Präsidenten Harry S. Truman hatte ein puertoricanischer Nationalist ein erfolglosen Versuch eines Attentats unternommen.
1. November
Vatikan 1950 – Das Dogma von der leiblichen Himmelfahrt Marias wurde von Papst Pius XII. verkündet.
4. November
UNO/Spanien 1950 – Die diplomatische Isolierung des Franco-Regimes in Spanien wurde von den Vereinten Nationen beendet.
4. November
Europäische Konvention 1950 – Es kam zur Unterzeichnung der Europäischen Konvention zum Schutz der Menschenrechte und Grundfreiheiten (EMRK).
8. November
Nordkorea 1950 – Zwischen einer US-amerikanischen Lockheed P-80 und einer nordkoreanischen MiG-15 kam es über dem nordkoreanischen Luftraum zwischen zwei Düsenjagdflugzeugen zum ersten Luftkampf in der Geschichte.
18. November
BRD 1950 – Jeweils stärkste Partei wurde bei den Landtagswahlen in Württemberg und Hessen die SPD. Starke Verluste musste die CDU hinnehmen. Bei den Wahlen in Bayern, die eine Woche später stattfanden, verlor die Union zahlreiche Stimmen. Sie konnte aber mit knapper Mehrheit die Führungsposition halten.
26. November
Koreakrieg 1950 – Die Schlacht um das Chosin-Reservoir (Changjin-Stausee) begann.
30. November
USA/Koreakrieg 1950 – Angesichts des gegnerischen Vormarsches im Koreakrieg wurde mit dem Einsatz der Atombombe von US-Präsident Harry S. Truman gedroht.
Dezember 1950
1. Dezember
DDR 1950 – Vom Ministerpräsidenten der DDR, Otto Grotewohl, wurde Bundeskanzler Konrad Adenauer vorgeschlagen, einen Gesamtdeutschen Rat zu bilden.
3. Dezember
BRD 1950 – Die Essener Lichtwochen begannen.
5. Dezember
Koreakrieg 1950 – Vor den heranrückenden Nordkoreanern und Chinesen mussten die Amerikaner die Stadt Pjöngjang räumen.
9. Dezember
West-Berlin 1950 – In West-Berlin wurde die SPD deutlich die stärkste Partei bei den Abgeordnetenhauswahlen.
14. Dezember
Hessen 1950 – Der sozialdemokratische Politiker Georg August Zinn wurde Ministerpräsident von Hessen. Er blieb bis 1959 im Amt.
16. Dezember
USA 1950 – In den Vereinigten Staaten rief US-Präsident Harry S. Truman den nationalen Notstand aus.
18. Dezember
Bayern 1950 – Als Ministerpräsident Bayerns wurde der CSU-Vorsitzende Hans Erhard erneut gewählt. Damit stand er einer CSU-SPD-Regierung vor.
19. Dezember
NATO 1950 – Die Bildung eines Oberkommandos für Europa gab die NATO bekannt. Das Oberkommando war von Dwight D. Eisenhower übernommen wurde.
25. Dezember
Weihnachten 1950

Die Geschenkidee

Das ideale Geschenk. Eine Zeitung von 1950. Was war los in Politik, Sport oder Kultur? Als Geschenk eine original historische Tageszeitung oder Illustrierte z.B. als Geburtstagszeitung zum Geburtstag oder Hochzeitszeitung zur goldenen Hochzeit. Zeitschriften von 1950.

Originalzeitung 1950

Was passierte im Jahre 1950
Der Frauenarzt Ernst Gräfenberg entdeckte den Gräfenberg Punkt den so genannten G-Punkt der Frau
Die beliebtesten Vornamen im Jahre 1950
Mädchennamen:
Monika, Ursula, Ingrid, Martina, Angelika, Renate, Karin, Gisela, Brigitte
Jungennamen:
Peter, Michael, Hans, Klaus, Manfred, Helmut, Karl, Dieter, Jürgen, Rolf
Bedeutung der Vornamen
Die beliebtesten Vornamen, von ausgefallen bis beliebt. Vornamenlexikon
Nobelpreise 1950 Nobelpreisträger
Nobelpreis Physik: Cecil Powell
Nobelpreis Chemie: Otto Paul Hermann Diels und Kurt Alder
Nobelpreis Medizin: Edward Kendall, Tadeus Reichstein und Philip Hench
Nobelpreis Literatur: Bertrand Russell
Friedensnobelpreis: Ralph Bunche
Nachrichten 1950 in der Presse
China feiert sich als Tibets Befreier
Netzeitung - national
Die exiltibetische Regierung wiederum beklagt, seit dem Einmarsch der Volksbefreiungsarmee 1950 seien mehr als 1,2 Millionen Tibeter als Folge der ...  >>>
Streit um „Bombodrom“ vor dem Oberverwaltungsgericht Berlin ...
Märkische Allgemeine - Potsdam
Teile des 144 Quadratkilometer großen „Bombodroms" wurden nach dem Zweiten Weltkrieg zwangsenteignet und ab 1950 von der Roten Armee für Übungsflüge ...... >>>
Frühlingsgefühle für Investoren
Cash - Schweiz
Der Monat April war seit 1950 der beste Monat für den Aktienindex Dow Jones. Auch 2009 dürfte der Frühlingsmonat für Investoren günstig ausfallen, ..... >>>
Werbung 1950 Reklame
Bücher und Informationen zum Jahrgang 1950
Wir vom Jahrgang 1950: Kindheit und Jugend Info
Petticoat und Kalter Krieg: Berliner und Brandenburger 1950 bis 1955 Info
Badetag und Wundertüte: Kindheit und Jugend im Münsterland 1950 Info
Fox tönende Wochenschau - Das war 1950 Info
WIR vom Jahrgang 1950 Kindheit und Jugend in der DDR Info
Westmädchen und Ostjungs.  Geschichte von Berlin-Reinickendorf. 1950 Info
Jahrgangs-Quiz 1950. Unsere Kindheit und Jugend Info
Chronik 1950: Tag für Tag in Wort und Bild Info
Filmchronik 1950 - Die Filme von 1950 Info

<< Das geschah 1949

Das geschah 1951 >>

Was passierte 1950
Autojahr 1950
Charts 1950
Filmjahr 1950
Literaturjahr 1950
Modejahr 1950
Musikjahr 1950
Politikjahr 1950
Sportjahr 1950
Geburtstage 1950
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Benzinpreis 1950
Normal 0,56
Diesel 0,51
Bierpreis 1950
0.58 DM/0,5l
Brotpreis 1950
0.49 DM/kg
Butterpreis 1950
5.53 DM/kg
Goldpreis 1950
34,75 $/oz
Heizölpreis 1950
n:V
Monatslohn 1950
242,00 DM/Monat
Sonstiges
Vornamen 1950
Nobelpreise 1950
Geschenkideen
Originalzeitung 1950
Jahrgangswein 1950
Jahrgang 1950
Jahrgang 1950
Film Chronik 1959
Video-Chronik 1950
DDR 1950
DDR Geschichte 1950
Chronik 1950
Chronik 1950
Wochenschau 1950
Wochenschau 1950
Kunst der 50er Jahre
Technik der 50er Jahre
Bildung der 50er