Was war wann >> 20. Jahrhundert >> 00er Jahre >> 1900 >> Das Jahr 1900 Chronik

 
1900 1901 1902 1903 1904 1905 1906 1907 1908 1909

Chronik 1900 - Das neue Jahrhundert und das neue Bürgerliche Gesetzbuch

Kaiser Wilhelm II. begrüßte das neue Jahr mit einer spektakulären Jahrhundertfeier im Berliner Zeughaus. Am gleichen Tag, am 1. Januar, trat das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) in Kraft, das heute noch in aktualisierter und geänderter Form seine Gültigkeit hat. In Paris zog die Weltausstellung mit ihrer Jahrhundert-Bilanz ca. 50 Millionen Besucher in ihren Bann. In Südafrika nahm der Zweite Burenkrieg seine Wendung zugunsten des Britischen Empires und das Deutsche Reich hatte mit den Samoa-Inseln eine neuen deutschen Kolonie bekommen. Zwischen Deutschland und den USA wurde die Telegraphenkommunikation mittels eines Überseekabels aufgenommen. Mehrere politisch motivierte Attentate erregten Aufsehen. Während Kaiser Wilhelm I. mit einer schweren Kopfverletzung überlebte, erlagt der italienische König Umberto I. einem Anschlag. Ein Attentat auf den Schah von Persien misslang und auch der Angriff auf den Prinzen von Wales bliebt erfolglos.
Es brodelte in Deutschland und in der Welt. In Amerika waren es zudem die ersten Briefmarkenheftchen, die die Gemüter bewegten.
<< Das war 1899

Das war 1901 >>

Am meisten gefragt 1900
Wer war 1900 Staatsoberhaupt in Deutschland?
Kaiser: Wilhelm II. war Staatsoberhaupt in Deutschland
Wer war 1900 Reichskanzler in Deutschland?
Bernhard von Bülow war Reichskanzler 1900
Wer war 1900 Präsident der Vereinigten Staaten?
1900 war William McKinley  amerikanischer Präsident
Ereignisse & Schlagzeilen 1900
In 1900
bei den Olympischen Spielen in Paris war Cricket das erste und einzige Mal olympische Sportart, ebenso wie Croquet und Pelota
Januar 1900
1. Januar
Schweiz 1900 – Als Bundespräsident der Schweiz hatte Walter Hauser die Nachfolge von Eduard Müller angetreten. Hauser war nach 1892 zum zweiten Mal Bundespräsident geworden.
1. Januar
Deutsches Reich 1900 – Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) und das Handelsgesetzbuch (HGB) waren im Deutschen Reich in Kraft getreten.
1. Januar
Helgoland 1900 – Auf der Insel Helgoland war das Personenstandsgesetz in Kraft getreten. Eheschließungen konnten danach ab sofort nur noch Standesbeamte durchführen.
1. Januar
Italien 1900 – In Italien hatte König Umberto I. (1944-1900) eine Amnestie erlassen.
1. Januar
Deutsches Reich 1900 – Im Deutschen Reich war das Invalidenversicherungsgesetz in Kraft getreten.
1. Januar
Österreich-Ungarn 1900 – Die Österreichische Krone wurde in Österreich-Ungarn das ausschließliche Zahlungsmittel. Der Gulden, der seit 1892 langsam aus dem Verkehr gezogen worden war, wurde nun von der neuen Goldwährung ersetzt.
1. Januar
Deutsches Reich 1900 – Kaiser Wilhelm II. (1859-1941) hatte im Berliner Zeughaus eine Jahrhundertfeier veranstaltet.
2. Januar
Österreich 1900 – In Wien war die „Österreichische Kronen-Zeitung“ erstmals erschienen. Gustav Davis war der Herausgeber der neuen Gazette.
3. Januar
Frankreich 1900 – Der Dichter und Politiker Paul Déroulède (1846-1914) war vom französischen Staatsgerichtshof in Paris zu zehn Jahren Verbannung wegen Hochverrats verurteilt worden.
4. Januar
Russland 1900 – Ein Erdbeben hatte in der russischen Region um Tiflis zehn Dörfer zerstört. Etwa 1.000 Menschen waren dabei ums Leben gekommen.
4. Januar
Streik 1900 – In den Kohlerevieren Lüttich und Mährisch-Ostrau war es zu Aufständen und Streiks gekommen. In Böhmen und in Mähren waren etwa 70.000 Bergbauarbeiter in den Streik getreten. Sie forderten eine 20-prozentige Lohnerhöhung und eine Arbeitszeitverkürzung. Tausende weitere Bergmänner hatten sich im ganzen Reich den Streiks im Februar angeschlossen. Der Streik scheiterte im März durch die schlechte Organisation und die finanzielle Notlagen erfolglos.
6. Januar
Eisschnelllauf 1900 – Auf dem Csobaer See in der Hohen Tatra wurde zum ersten Mal eine Europameisterschaft im Eisschnelllauf ausgetragen.
6. Januar
Theater 1900 – In Breslau wurde das Drama „Ephraims Breite“ von Carl Hauptmann (1858-1921) uraufgeführt.
9. Januar
Fußball 1900 – In Italien war der Fußballverein Latio Rom gegründet worden.
9. Januar
Tennis 1900 – Der nach ihm benannte Davis Cup war von dem 20-jährigen US-amerikanischen Tennisspieler Dwight Filley Davis gegründet worden. Mit einem 3:0-Sieg wurden die USA gegen Großbritannien erster Gewinner des Davis Cups.
10. Januar
Deutsches Reich 1900 – In Gegenwart von Kaiser Wilhelm II. hatte auf der Vulkan-Werft in Stettin der Stapellauf des Doppelschraubendampfers „Deutschland“ der HAPAG stattgefunden. Die „Deutschland“ war das bis dahin größte, stärkste und schnellste deutsche Schiff. Es hatte am 5. Juli 1900 das Blaue Band für die schnellste Atlantik-Überquerung bekommen.
14. Januar
Musik 1900 – Zum ersten Mal war am Teatro Costanzi in Rom die Oper „Tosca“ von Giacomo Puccini aufgeführt worden.
17. Januar
Musik 1900 – In Berlin war die Oper „Kain“ von Eugen d’Albert uraufgeführt worden.
22. Januar
Musik 1900 – In Wien war die Oper „Es war einmal…“ von Alexander von Zemlinsky uraufgeführt worden.
24. Januar
Südafrika 1900 – In der „Schlacht von Spion Kop“ in Natal (Südafrika) hatten die Buren über die Briten gesiegt.
25. Januar
Deutsches Reich 1900 – Für die Aufrüstung der Deutschen Marine gegen die britische Seeherrschaft war die Zweite Tirpitzer Flottenvorlage verabschiedet worden.
26. Januar
Theater 1900 – In Stuttgart fand die Erstaufführung des Schauspiels „Wenn wir Toten erwachen“ von Henrik Ibsen statt.
28. Januar
Fußball 1900 – In Leipzig war der Deutsche Fußball-Bund gegründet worden.
Februar 1900
2. Februar
Musik 1900 – In Paris wurde die veristische Oper „Louise“ von Gustave Charpentier uraufgeführt.
7. Februar
Großbritannien 1900 – Mit großer Mehrheit hatte das britische Unterhaus einen Antrag der irischen Nationalisten auf Beendigung des Burenkrieges abgelehnt.
10. Februar
Eisschnelllauf 1900 – In Davos (Schweiz) hatte der 23-jährige norwegische Eisschnellläufer Peder Östlund fünf neue Weltrekorde innerhalb von zwei Tagen aufgestellt.
12. Februar
Russland 1900 – Nach drei Jahren sibirischer Verbannung war Wladimir Iljitsch Lenin zurückgekehrt.
17. Februar
Samoa-Inseln 1900 – Die Samoa-Inseln wurden geteilt. Sie waren westlich des 171. Längengrades zu deutschem Schutzgebiet. Der östliche Teil war von den USA besetzt worden.
20. Februar
Deutsches Reich 1900 – Zum neuen Erzbischof von Köln war der Paderborner Bischof Hubert Theophil Simar geweiht worden.
21. Februar
Schweiz 1900 – In Zürich war der in Ulm geborenen Physiker Albert Einstein eingebürgert worden.
26. Februar
Großbritannien 1900 – Der britische Kriegsminister St John Brodrick gab vor dem Unterhaus bekannt, dass auch Frauen und Kinder im Burenkrieg „zu ihrem Schutz“ in Konzentrationslagern festgehalten wurden. Er räumte ein, dass die Ernährungslage in diesen Lager als „schwierig“ einzustufen sei.
27. Februar
Fußball 1900 – Der Fußballverein FC Bayern München wurde gegründet.
27. Februar
Großbritannien 1900 – Als Vorläufer der britischen Labour Party war das Labour Representation Committee gegründet worden.
28. Februar
Deutschland 1900 – Im Großherzogtum Baden waren Frauen per Gesetz uneingeschränkt zum Hochschulstudium zugelassen worden.
März 1900
1. März
Samoa/Deutsches Reich 1900 – In der neuen deutschen Kolonie Samoa hisste Gouverneur Wilhelm Heinrich Solf die deutsche Reichsflagge in Milinuu.
2. März
Burenkrieg 1900 – Im Burenkrieg hatten die Briten die drittgrößte Stadt des Staates Natal in Südafrika besetzt, Ladysmith.
6. März
Deutsches Reich 1900 – Bei einem Attentat in Bremen war Kaiser Wilhelm II. durch den Arbeiter Dietrich Weiland schwer am Kopf verletzt worden.
9. März
Deutsches Reich 1900 – Das Fleischbeschaugesetz war vom deutschen Reichstag besetzt worden.
13. März
Südafrika 1900 – Die Eroberung des Oranjefreistaates (Südafrika) war von den Briten abgeschlossen worden.
14. März
USA 1900 – Das Goldstandard-Gesetz wurde von US-Präsident William McKinley unterzeichnet worden. Richard Nixon hob diese festgeschriebene Deckung der Geldwährung durch Gold 71 Jahre später auf.
15. März
Theater 1900 – In Paris wurde das Versdrama „Der junge Adler“ von Edmond Rostand uraufgeführt.
16. März
Griechenland 1900 – Auf Kreta hatte der Brite Arthur Evans ein Gelände mit Ruinen von Knossós erworben, auf dem er umfangreichen, mehrjährigen Ausgrabungen den minoischen Palast freilegte.
18. März
Fußball 1900 – In den Niederlanden wurde der Fußballverein Ajax Amsterdam gegründet.
25. März
Großbritannien 1900 – In Guide Bridge bei Manchester war der erste Zweitakt-Dieselmotor getestet worden.
27. März
China 1900 – In China hatte der schwedische Wissenschaftler und Asienforscher Sven Hedin die Ruinenstadt Loulan entdeckt.
31. März
Tschechoslowakei 1900 – Als tschechische Unabhängigkeitsbewegung und als Absage an den Panslawismus war von Tomás Garrigue Masaryk die Realistische Partei (Tschechische Volkspartei) gegründet worden.
April 1900
1. April
Deutsches Reich 1900 – In Deutschland war die Briefzustellung als Monopol der Reichspost anvertraut worden. Die private Beförderung örtlicher Sendungen war verboten worden.
4. April
Belgien 1900 – Auf dem Brüsseler Hauptbahnhof war ein Attentat auf Albert Eduard, Prince of Wales, verübt worden, das jedoch scheiterte. Seine Tat hatte ein 16-jähriger Klempner mit der britischen Unterdrückung im Burenkrieg begründet. Am Folgetag hatte die britische Presse die Hetzpolitik der kontinentaleuropäischen Staaten gegen den Burenkrieg für das Attentat verantwortlich gemacht. Der Täter war am 5. Juli wegen Unzurechnungsfähigkeit freigesprochen worden.
14. April
Frankreich 1900 – Der französische Staatspräsident Émile Loubet hatte die Pariser Weltausstellung eröffnet. Das Publikum konnte ab dem Folgetag unter anderem Rolltreppen und auch einen rollenden Bürgersteig in Augenschein nehmen.
14. April
Radsport 1900 – In Paris hatten die Radsportverbände von Belgien, Frankreich, Italien, der Schweiz und den USA den Weltverband Union Cycliste Internationale (UCI) gegründet.
15. April
Schiffsverkehr 1900 – Von der Deutsch-Ostafrika-Linie war der regelmäßige Schiffsverkehr nach Kapstadt aufgenommen worden.
16. April
Theater 1900 – In Magdeburg war das Drama „Meister Oelze“ von Johannes Schlaf uraufgeführt worden.
16. April
USA 1900 – Die Vereinigten Staaten verkaufen ihre ersten Briefmarkenheftchen.
20. April
Polarforschung 1900 – Eine unbekannte Insel im Polarmeer war von dem Polarforscher Gunnerius Ingvald Isachsen entdeckt worden. Die Amund-Ringnes-Insel bekam ihren Namen nach dem Brauereibesitzer, der die norwegische Expedition unter der Leitung von Otto Sverdrup finanziert hatte.
22. April
Schlacht bei Kousséri 1900 – In der Schlacht bei Kousséri zwischen drei französischen Kolonialarmeen unter dem Befehl von Amédée-Francois Lamy einerseits und den Truppen des Reiches Bornu unter dem Usurpator Rabih az-Zubayr ibn Fadl Allah andererseits hatten beide Heerführer den Tod gefunden. Das zentralafrikanische Reich, das von den Franzosen in dieser Schlacht besiegt worden war, war später unter den Kolonialmächten Großbritannien, Frankreich und Deutschland aufgeteilt worden.
Mai 1900
4. Mai
Fußball 1900 – In Nürnberg (Bayern) war der Fußballverein 1. FC Nürnberg gegründet worden.
5. Mai
Spanien 1900 – Die spanische Regierung verhängte über Barcelona den Belagerungszustand nach schweren Unruhen und Massenkundgebungen, die in Barcelona, Madrid, Valladolid, Burgos und Saragossa gegen die neuen Steuergesetze stattgefunden hatten. Spanien war seit 1898 durch den Kampf gegen den Aufstand in Kuba und den Krieg gegen die USA in eine desolate Haushaltslage geraten.
11. Mai
Boxen 1900 – In Coney Island (New York) hatte der US-Amerikaner James J. Jeffries gegen seinen Landsmann James J. Corbett die Boxweltmeisterschaft im Schwergewicht gewonnen.
14. Mai
Olympiade 1900 – Als Beiprogramm der laufenden Weltausstellung in Paris war die II. Sommerolympiade eröffnet worden.
22. Mai
Deutsches Reich 1900 – Der umstrittene Gesetzentwurf über Sittlichkeitsdelikte (Lex Heinze) war in seiner Kompromissfassung vom Deutschen Reichstag angenommen worden.
28. Mai
Großbritannien 1900 – Die Burenrepublik Oranjefreistaat wurde von Großbritannien zur Kolonie erklärt.
28. Mai
Sonnenfinsternis 1900 – Eine totale Sonnenfinsternis war in Portugal, Spanien, Algerien und in Teilen der USA sichtbar.
29. Mai
Afrika 1900 – In Afrika hatten die Franzosen das Fort Lamy gegründet, das sich zur Hauptstadt des Tschad entwickelte und heute N’Djamena heißt.
Juni 1900
2. Juni
Fußball 1900 – Der Fußball-Club 1. FC Kaiserslautern wurde gegründet.
12. Juni
Deutsches Reich 1900 – Auf der Grundlage der Zweiten Tirpitzschen Flottenvorlage hatte der Reichstag das 2. Flottengesetz verabschiedet, womit das Wettrüsten mit Großbritannien zur See vorangetrieben wurde.
14. Juni
China 1900 – Mit dem Einmarsch der „Boxer“ erweiterte sich in Peking der Boxeraufstand.
14. Juni
USA 1900 – Hawaii war zu einem von den USA annektierten Territorium geworden, das 1959 als 50. Bundesstaat in die Vereinigten Staaten eingegliedert wurde.
17. Juni
China 1900 – Während des Boxeraufstandes hatten Truppeneinheiten der Vereinigten acht Staaten die strategisch bedeutsamen Taku-Forts an der Mündung des Flusses Hai He erobert.
20. Juni
China 1900 – Im um sich greifenden Boxeraufstand war der deutsche Gesandte in Peking, Klemens von Ketteler, von einem ihrer Soldaten auf offener Straße erschossen worden.
29. Juni
Fußball 1900 – Der Fußballverein VfB Bottrop war gegründet worden.
29. Juni
Schweden 1900 – In der schwedischen Hauptstadt Stockholm war die Nobelstiftung errichtet worden. Von ihr wurden Aufgaben im Zusammenhang mit der Vergabe von Nobelpreisen wahrgenommen.
30. Juni
USA 1900 – Auf vier deutsche Linienschiffe hatte sich ein Großbrand im Hafen von Hoboken (US-Bundesstaat) ausgewirkt, der ausgelöst worden war, als sich auf dem hölzernen Pier lagernde Baumwollballen entzündet hatten. Insgesamt waren 326 Menschen ums Leben gekommen. Allein auf den Schiffen des Norddeutschen Lloyd kamen 147 bei dem Brand um.
Juli 1900
2. Juli
Luftfahrt 1900 – In Friedrichshafen am Bodensee hatte das Starluftschiff „LZ I“ seine erste Versuchsfahrt erfolgreich unternommen.
2. Juli
Musik 1900 – In Helsinki wurde die sinfonische Dichtung „Finlandia“ von Jean Sibelius uraufgeführt.
19. Juli
Frankreich 1900 – In Paris war die erste Metro-Strecke in Betrieb genommen worden. Die Stationen Porte Maillot und Porte de Vincenne waren durch den 10,6 km langen Tunnel verbunden worden.
27. Juli
Deutsches Reich 1900 – Vor den nach Ostasien abkommandierten Truppen hielt Kaiser Wilhelm II. in Bremerhaven seine sogenannte „Hunnenrede“, auf die internationale Proteste folgten. Die Truppen gehörten zum Ostasiatischen Expeditionskorps, der im Kaiserreich China bei der Niederschlagung des Boxeraufstands helfen sollte. Einer der bekanntesten Sätze aus der „Hunnenrede“: „Pardon wird nicht gegeben! Gefangene werden nicht gemacht!“
29. Juli
Italien 1900 – Der Anarchist Gaetano Bresci hatte in Monza ein Attentat auf König Umberto I. verübt, der dabei getötet wurde. Thronfolger wurde Viktor Emanuel III.
29. Juli
Russland/Deutschland 1900 – Der kommunistische Politiker und Revolutionär Wladimir Iljitsch Uljanow, der sich später Lenin nannte, hatte Russland verlassen und war über Genf (Schweiz) nach München in ein fünfjähriges Exil gegangen.
August 1900
1. August
Fußball 1900 – Der Fußballverein Borussia Mönchengladbach war gegründet worden.
2. August
Frankreich 1900 – In Paris war auf den Schah von Persien, Muzaffar ad-Din, ein Attentat verübt worden, das misslang. Der Schah hatte den bewaffneten 25-jährigen Attentäter mit einem Schlag auf das Handgelenk überrascht.
3. August
USA 1900 – In Akron (US-Bundesstaat Ohio) hatte Harvey Samuel Firestone die Reifenfirma Firestone Tire & Rubber gegründet.
6. August
Deutschland/Frankreich 1900 – Zwischen dem Deutschen Reich und Frankreich war der Fernsprechverkehr eröffnet worden.
15. August
China 1900 – Peking war von einem Expeditionskorps der westlichen Mächte erobert worden.
25. August
Deutschland 1900 – Im thüringischen Weimar war der Philosoph Friedrich Nietzsche an den Folgen einer Lungenentzündung gestorben. Nietzsche war am 15. Oktober 1844 in Röcken (heute ein Ortsteil der Stadt Lützen in Sachsen-Anhalt) geboren worden.
27. August
Großbritannien 1900 – Der erste regelmäßige Langstreckenverkehr von Autobussen (London Leeds) hatte den Betrieb aufgenommen.
31. August
USA/Deutschland 1900 – Mittels Überseekabels war der direkte Telegraphenverkehr auf der Strecke von Borkum nach New City zwischen Deutschland und den USA aufgenommen worden.
September 1900
1. September
Großbritannien 1900 – Die Annexion von Transvaal in Südafrika war von Großbritannien mitgeteilt worden.
2. September
Deutsches Reich 1900 – Ein neues Schulfach zum Thema „Sexuelle Aufklärung“ war in den staatlichen Schulen Preußens eingeführt worden.
8. September
USA 1900 – Die Küstenstadt Galveston im US-Bundesstaat Texas war von dem Galveston-Hurrikan vernichtet worden. Durch den Stufe-4-Hurrikan waren etwa 8.000 Menschen ums Leben gekommen.
19. September
Burenkrieg 1900 – Der Burenkrieg wurde von dem britischen Feldmarschall Frederick Sleigh Roberts für beendet erklärt.
23. September
China/Boxerkrieg 1900 – Den Oberbefehl über die alliierten Truppen im Boxerkrieg erhielt der deutsche Feldmarschall Alfred Graf von Waldersee.
29. September
Bayern 1900 – Das Bayerische Nationalmuseum in München war von Prinzregent Luitpold von Bayern eröffnet worden.
29. September
Deutsches Reich 1900 – Die erste Eisenbahn von Sulingen nach Rahden war in Betrieb genommen worden. Für 1,10 Mark war später eine Fahrt von Sulingen nach Bassum möglich.
Oktober 1900
1. Oktober
Russland 1900 – Es waren 97 Bohrtürme und etwa 8.000 Tonnen Erdöl bei einer Brandkatastrophe in Baku vernichtet worden.
3. Oktober
Musik 1900 – In Birmingham wurde das Oratorium „The Dream of Gerontius“ von Edward Elgar uraufgeführt.
7. Oktober
Fußball 1900 – Der Fußballverein Holstein Kiel war gegründet worden.
16. Oktober
Großbritannien/Deutsches Reich 1900 – Großbritannien und das Deutsche Reich hatten das Jangste-Abkommen abgeschlossen.
17. Oktober
Deutsches Reich 1900 – Neuer deutscher Reichskanzler wurde Bernhard von Bülow.
28. Oktober
Frankreich 1900 – In Paris waren die II. Olympischen Sommerspiele nach mehr als fünf Monaten zu Ende gegangen.
29. Oktober
USA 1900 – Fast 200 Menschen waren bei einer Explosion in einer New Yorker Chemiefabrik ums Leben gekommen.
November 1900
3. November
Musik 1900 – An der Solodownikow-Privatoper in Moskau war die Oper „Das Märchen vom Zaren Saltan“ von Nikolai Andrejewitsch Rimski-Korsakow uraufgeführt worden.
6. November
USA 1900 – In den Vereinigten Staaten fand die Präsidentschaftswahl statt.
12. November
Frankreich 1900 – In Paris endete die Weltausstellung. In den sieben Monaten hatten die Veranstalter rund 47 Millionen Besucher gezählt.
19. November
Theater 1900 – In Stockholm wurde das Drama „Nach Damaskus“ von August Strindberg uraufgeführt.
30. November
Literatur 1900 – In Paris starb der irische Schriftsteller Oscar Wilde gestorben.
Er war am 16. Oktober 1854 in Dublin (Irland) geboren worden.
Dezember 1900
1. Dezember
Deutsches Reich 1900 – Nach dem Ergebnis der durchgeführten Volkszählung hatten im Deutschen Reich 56.345.014 Einwohner gelebt.
8. Dezember
Musik 1900 – In Paris wurden die ersten zwei von drei Nocturnes (Nuages, Fêtes) von Claude Debussy durch das Lamoureux-Orchester uraufgeführt.
14. Dezember
Deutsches Reich 1900 – Vor der Deutschen Physikalischen Gesellschaft in Berlin hatte Max Planck einen Vortrag über das von ihm gefundene Strahlungsgesetz gehalten. Es beinhaltete, dass die Strahlungsenergie nicht kontinuierlich, sondern in Form von Energiequanten abgegeben wird. Das war die Geburtsstunde der Quantentheorie gewesen.
16. Dezember
Fußball 1900 – Der Sportverein Alemannia Aachen war gegründet worden.
21. Dezember
Theater 1900 – In Berlin wurde das Drama „Michael Kramer“ von Gerhart Hauptmann uraufgeführt.
23. Dezember
International 1900 – Die erste drahtlose Sprachübertragung war von Reginald Fessenden durchgeführt.
25. Dezember
Weihnachten 1900.

<< Das geschah 1899

Das geschah 1901 >>

Was passierte 1900
Autojahr 1900
Bildung 1900
Literatur 1900
Mode 1900
Musik 1900
Politik 1900
Sportjahr 1900
Geburtstage 1900
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember
Monatslohn 1900
84 Mark
Originalzeitung 1900
Chronik 1900