1850 1851 1852 1853 1854 1855 1856 1857 1858 1859

Chronik 1859 - Der Sueskanal, der Goldrausch, das Erdöl und das „Fliegende Trapez“

Die Idee, einen Kanal in Ägypten zu bauen, der das Mittelmeer mit dem Roten Meer verbindet, um damit den Schiffen den Weg um Afrika herum zu ersparen, war schon vor unserer Zeitrechung und erst recht im Mittelalter ein Thema gewesen. Auch der Universalgelehrte Gottfried Wilhelm Leibniz (1646-1716) hatte das mit einem Schreiben an den französischen König Ludwig XIV. (1638-1715) angeregt. Als dann Napoleon Bonaparte (1769-1821) auf seiner Ägyptischen Expedition die Reste des pharaonischen Kanals fand, ließ er Vermessungen vornehmen. Doch erst in jenem Jahr 1859 wurde die „Compagnie universelle du canal maritime de Suez“ von Ferdinand Marie Vicomte de Lesseps (1805-1894) zum Bau des Sueskanals gegründet. Lesseps war auch der Leiter der Comgagnie und ging als Erbauer des Sueskanals in die Geschichte ein. In einem Zeitraum von zehn Jahren wurde das Projekt realisiert. Eröffnet wurde der schleusenlose Meerwasser-Kanal im Jahr 1869. Doch bis es soweit war, hatte Lesseps etliche Hindernisse zu überwinden. Zunächst hatte es drei Jahre gedauert, bis er die politischen Widerstände Großbritanniens ausgeräumt hatte und die europäische Geschäftswelt für Investitionen gewinnen konnte. Das hatte ihn fast an den Rand des Ruins gebracht. Ende 1858 rief er zur Zeichnung der Aktien auf und gründete die „Compagnie universelle du canal maritime de Suez“, die Sueskanal-Gesellschaft. Der erste Spatenstich erfolgte am 25. April 1859. Dann folgten bis zur Eröffnung des Kanals zahlreiche technische, finanzielle und diplomatische Schwierigkeiten, die es zu überwinden galt, bis am 17. November 1869 tatsächlich die feierliche Eröffnung stattfinden konnte. Jenes Jahr 1859 war außerdem gekennzeichnet vom anhaltenden großen Goldrausch in Amerika. Schon zu Beginn des Jahres war wieder eine Goldader gefunden worden, die erste im Nebraska-Territorium (im späteren US-Bundesstaat Colorado). Bergleute begannen die Region um „Gold Hill“ zu besiedeln. Im westlichen Kansas-Territorium wurde der Goldsucher John H. Gregory am Pike’s Peak ebenfalls fündig. Durch den Fund dieser Goldader erhielt der Colorado-Goldrausch im amerikanischen Mittelwesten neuen Auftrieb. Doch Gold war nicht das Einzige, was gesucht und gefunden wurde. Im August 1859 stieß Edwin Laurentine Drake (1819-1880) auf Erdöl. Er war der erste US-Amerikaner, der erfolgreich nach Erdöl bohrte. In nur 21,2 Metern Tiefe stieß er im August 1859 auf die erste amerikanische Erdölquelle. Die Bohrung war im Auftrag des amerikanischen Industriellen George Henry Bissell (1821-1884) nahe Titusville in Pennsylvania vorgenommen worden. Dieser Fund leitete nun die industrielle Förderung ein und damit begann das Zeitalter der Petroleumindustrie. Vordem waren die Wohnungen nämlich mit Lampenöl beleuchtet worden, das vor allem durch den Walfang gewonnen wurde. Kein Fund, aber eine Zirkus-Neuheit hatte sich im Pariser „Cirque Napoléon“ ereignet. Dieser Zirkus, der später in „Cirque d’hiver“ umbenannt wurde, existiert heute noch in der französischen Hauptstadt. Im Jahr 1859 hatte dort der Artist Jean-Marie Jules Léotard (1838-1870) seinen ersten öffentlichen Auftritt als Trapezkünstler. In einem 12-minütigen zirzensischen Akt schlug er in der Luft einen Salto und sprang dabei von einem Trapez zum anderen. Er war der Erste, der einen solchen Trapezsalto vorführte. Damit war der Luftseilakt „Fliegendes Trapez“ geboren. Seine Kollegen waren von der spektakulären Leistung so begeistert, dass sie ihm zu Ehren ein Bankett arrangierten. Außerdem wurde kurz darauf eine Erinnerungsmedaille geprägt.
<< Das Jahr 1858

Das Jahr 1860 >>

Ereignisse & Schlagzeilen 1859
1. Januar
Jakob Stämpfli wird neuer Bundespräsident der Schweiz.
Im Februar
Gustav Robert Kirchhoff stellt sein Gesetz der Wärmestrahlung auf Kirchhoffsches Strahlungsgesetz.
7. Februar
Der Codex Sinaiticus wird in Ägypten von Konstantin von Tischendorf im Katharinenkloster am Berg Sinai gefunden.
14. Februar
Oregon wird 33. Bundesstaat der USA.
17. Februar
Die Oper Ein Maskenball von Giuseppe Verdi wird  im Teatro Apollo in Rom uraufgeführt.
Im März
Wilhelm Busch veröffentlicht "Die kleinen Honigdiebe" und Charles Dickens verfasst "Eine Geschichte aus zwei Städten"
19. März
Die Uraufführung der Oper Faust von Charles Gounod findet am Théâtre Lyrique in Paris statt.
Im April
Joseph Victor von Scheffel verfasst das Frankenlied.
Édouard Manet bietet sein im Vorjahr begonnenes Werk Der Absinthtrinker dem zweijährlich stattfindenden Salon de Paris an. Das Bild wird von der Jury aber abgelehnt, nur Eugène Delacroix spricht sich für die Aufnahme in die Ausstellung aus.
20. April
Der Vertrag von Lissabon tritt in Kraft In Ihm ist die Aufteilung und der Austausch portugiesischer und niederländischer Besitzungen auf dem Solor- und Timorarchipel zwischen Portugal und den Niederlanden vereinbart.
25. April
Der Bau des Sueskanals durch Ferdinand Vicomte de Lesseps beginnt ohne Genehmigung.
29. April
Mit dem Einmarsch österreichischer Truppen beginnt der Sardinische Krieg zwischen Österreich und dem Königreich Sardinien-Piemont und dessen Verbündeten Frankreich um die italienischen Besitzungen der Habsburger.
6. Mai
Alexander von Humboldt starb im Alter von 89 Jahren
6. Mai
In Colorado wird vom Goldsucher John H. Gregory die erste Goldader gefunden, was einem schon eingesetzten Colorado-Goldrausch im Mittelwesten der USA neuen Auftrieb verleiht.
20. Mai
In Berlin wird Grundsteinlegung für die Neue Synagoge gefeiert.
22. Mai
König Franz II. folgt im Königreich beider Sizilien seinem verstorbenen Vater Ferdinand II. als neuer Regent.
26. Mai
Schlacht von Varese
31. Mai
Big Ben ertönt mit dem Westminsterschlag erstmals vom Uhrturm des Palace of Westminster.
Im Juni
Die Deutsche Schillerstiftung wird zum 100. Geburtstag des Dichters gegründet.
3. Juni
Schlacht von Boffalora
4. Juni
in der Schlacht von Magenta erleidet Österreich eine Niederlage im Sardinischen Krieg.
4. Juni
Österreich tritt der Dresdner Konvention bei und ermöglicht dadurch deutschen Staatsbürgern die Einreise ohne Reisepass und Visum.
8. Juni
Uraufführung der Oper L'Omelette à la Follenbuche von Léo Delibes am Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris
15. Juni
Schlacht von Treponti
15. Juni
Schweinekonflikt
18. Juni
Qui nuper
18. Juni
Der englische Alpinist Francis Fox Tuckett absolviert mit den Schweizer Bergführern Johann Joseph Bennen, Peter Bohren und V. Tairraz die Erstbesteigung des Aletschhorns in den Berner Alpen.
24. Juni
Die Niederlage der Österreicher in der Schlacht von Solferino entscheidet den Sardinischen Krieg. Am gleichen Tag findet auch die Schlacht von San Martino statt.
26. Mai
Die Schlacht von San Fermo findet statt
27. Juni
Der Basler Grossrat beschließt mit seinem Gesetz zur Stadterweiterung den Abriss der Basler Stadtmauer.
28. Juni
Im britischen Newcastle upon Tyne findet die weltweit erste Hundeausstellung statt.
Im Juli
Das Freie Deutsche Hochstift wird gegründet.
6. Juli
Uraufführung der Operette Les Vivandières de la Grande Armée von Jacques Offenbach am Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris
8. Juli
Thronwechsel in Schweden. Auf Oskar I. (Schweden) folgt sein Sohn Karl XV. (Schweden).
11. Juli
Frankreich und Österreich schließen den Vorfrieden von Villafranca.
Im August
Die ehrlichen Kleiderseller zu Braunschweig werden gegründet.
26. August
Die Novara-Expedition, eine österreichische Forschungsreise, geht mit der Rückkehr der Fregatte SMS Novara nach Triest zu Ende.
27. August
Edwin L. Drake stößt bei Titusville in Pennsylvania, wo 1857 plötzlich Erdöl aus dem Boden gesickert ist, bei seiner Bohrung auf den begehrten Rohstoff. Durch die nun mögliche industrielle Förderung beginnt das Zeitalter der Petroleumindustrie.
Im September
Sidi Muhammad IV. wird nach dem Tod seines Vaters Mulai Abd ar-Rahman Sultan der Alawiden in Marokko.
15. September
Gründung des Deutschen Nationalvereins in Frankfurt a.M.
16. September
Der Njassasee wird von David Livingstone und seinen Begleitern als ersten Europäern entdeckt.
20. September
Auf den von ihm erfundenen Elektroherd erhält George B. Simpson ein US-Patent.
20. September
In Kopenhagen öffnet der erste dänische Zoo seine Pforten für die Besucher.
10. Oktober
Gründung des Männerbundes Schlaraffia in Prag
16. Oktober
John Brown beginnt einen bewaffneten Aufstand zur Sklavenbefreiung in Harpers Ferry, Virginia, der schon nach zwei Tagen scheitert.
22. Oktober
Spanien erklärt Marokko den Krieg, nachdem Rif-Bewohner zuvor mehrmals in die spanischen Besitzungen eingefallen waren.
23. Oktober
In Cañada de Cepeda (Santa Fe, Argentinien) findet die Schlacht von Cepeda statt, nachdem sich die Provinz Buenos Aires von der argentinischen Konföderation gelöst hat, um einen eigenen unabhängigen Staat zu bilden. Die Schlacht endete siegreich für die Konföderierten.
26. Oktober
Der britische Klipper Royal Charter gerät vor Anglesey in einen schweren Sturm. Das Schiff wird gegen die Felsen geschleudert, bricht auseinander und sinkt. 449 Personen sterben, darunter alle Frauen und Kinder an Bord. Der Untergang der Royal Charter ist bis heute das schwerste Schiffsunglück an der Küste von Wales.
10. November
Österreich, Frankreich und Sardinien-Piemont unterzeichnen den Frieden von Zürich und beenden damit den Sardinischen Krieg.
12. November
Jules Léotard führt im Pariser Cirque Napoléon als erster Mensch einen Salto vom Trapez vor. Der Luftseilakt Fliegendes Trapez ist geboren.
15. November
In Athen finden die ersten Olympien statt. Vorbild der vom Kaufmann Evangelos Zappas organisierten Veranstaltung sind die Olympischen Spiele der Antike.
19. November
Uraufführung der komischen Oper Geneviève de Brabant von Jacques Offenbach am Théâtre des Bouffes-Parisiens in Paris
24. November
Charles Darwin veröffentlicht The Origin of Species, die grundlegende Arbeit im Bereich der Evolutionstheorie.
2. Dezember
In Charles Town, West Virginia, stirbt der wegen Mordes, Anzetteln eines Sklavenaufstands und Landesverrat verurteilte John Brown, einer der Anführer der Anti-Sklaverei-Guerilla in den USA, am Galgen. Der nach seiner Hinrichtung komponierte Marsch John Browns Body wird im Sezessionskrieg ein beliebtes Kampflied der Unionstruppen.
15. Dezember
Die Compagnie universelle du canal maritime de Suez zum Bau des Sueskanals wird gegründet.
16. Dezember
Wilhelm Grimm, einer der Gebrüder Grimm stirbt in Berlin
17. Dezember
Im Schloss Frederiksborg, der dänischen Königsresidenz, wütet ein am Vortag begonnener Großbrand, der die Einrichtung des ganzen Hauptgebäudes zerstört.
18. Dezember
In Turin gründet der Priester Johannes Bosco eine Ordensgemeinschaft, die als Salesianer Don Boscos bekannt wird.
1859 Chronik
Bildung 50er Jahre
Kunst 50er Jahre
Mode 50er Jahre
Geburtstage 1859
Januar
Februar
März
April
Mai
Juni
Juli
August
September
Oktober
November
Dezember